Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
41 Einträge
Hans Jörg Binder schrieb am 24. Juli 2017:
100.000 km mit einem NORWID Kattegat Liebes NORWID-Team, vor ein paar Tagen war es soweit: Nach 11 Jahren und knapp 8 Monaten hat mein Fahrrad, ein NORWID Kattegat, die 100.000-km-Marke überschritten. Im Herbst 2005 habe ich das Fahrrad über meinen Trierer Händler Velopoint in meiner Wunschausstattung erworben. Von dem Gerät bin ich nach wie vor begeistert. Auch mit dem Händler und insb. seinen Werkstatt-Mitarbeitern bin ich sehr zufrieden, allerdings musste ich die Werkstatt nur selten aufsuchen. Nicht nur der Rahmen ist noch original: Gabel, Vorbau, Lenker, Parallelogramm-Sattelstütze, Gepäckträger, Ständer, Schutzbleche, Felgenbremsen (natürlich nicht die Bremsklötzchen), Vorder- und Hinterradnabe (SON bzw.... Weiterlesen
100.000 km mit einem NORWID Kattegat Liebes NORWID-Team, vor ein paar Tagen war es soweit: Nach 11 Jahren und knapp 8 Monaten hat mein Fahrrad, ein NORWID Kattegat, die 100.000-km-Marke überschritten. Im Herbst 2005 habe ich das Fahrrad über meinen Trierer Händler Velopoint in meiner Wunschausstattung erworben. Von dem Gerät bin ich nach wie vor begeistert. Auch mit dem Händler und insb. seinen Werkstatt-Mitarbeitern bin ich sehr zufrieden, allerdings musste ich die Werkstatt nur selten aufsuchen. Nicht nur der Rahmen ist noch original: Gabel, Vorbau, Lenker, Parallelogramm-Sattelstütze, Gepäckträger, Ständer, Schutzbleche, Felgenbremsen (natürlich nicht die Bremsklötzchen), Vorder- und Hinterradnabe (SON bzw. Rohloff), Speichen, ja sogar die Felgen sind ebenfalls von Beginn an dabei. Das Kattegat-Rahmen ist zwar “nur” ein geschweißter, nach Ihren Vorgaben produzierter Rahmen – aber auch der hat offenbar seine Qualität. Dafür will ich Ihnen, Herr Pallesen und Team, danken. Das Fahrrad sieht noch sehr gut aus (na ja, ein paar Schrammen hat es schon – aber ich halte es doch ziemlich sauber). Die nächsten Touren sind bereits geplant. Hoffentlich bleibt’s bei der Zuverlässigkeit (klopf, klopf!). Freundliche Grüße, Hans Jörg Binder
Wolfram Striepe schrieb am 24. Juni 2017:
Hallo Herr Pallesen, Mein Vättern Randonneur und ich sind sehr schnell sehr gute Freunde geworden und haben die Styrkeproven Trondheim - Oslo in 25,5 Std. gerockt. Einfach klasse. Draufsetzen und sich wohl fühlen. Auf Ihren Hinweis hin habe ich die Augen offen gehalten und sogar das blaue Norwid kurz vorm Start getroffen. Vielen Dank an Sie und Ihr Team. Tolle Beratung, tolles Vättern. Wir werden noch viel Spass haben. Ein Velosoph mehr ist unterwegs. Mit velosophischen Grüssen Wolfram Striepe
Hallo Herr Pallesen, Mein Vättern Randonneur und ich sind sehr schnell sehr gute Freunde geworden und haben die Styrkeproven Trondheim - Oslo in 25,5 Std. gerockt. Einfach klasse. Draufsetzen und sich wohl fühlen. Auf Ihren Hinweis hin habe ich die Augen offen gehalten und sogar das blaue Norwid kurz vorm Start getroffen. Vielen Dank an Sie und Ihr Team. Tolle Beratung, tolles Vättern. Wir werden noch viel Spass haben. Ein Velosoph mehr ist unterwegs. Mit velosophischen Grüssen Wolfram Striepe
Fritz Lorenzen schrieb am 15. Juni 2017:
Herzlichen Glückwunsch zum 25 jährigen Jubiläum, leider konnte ich nicht kommen. Dafür habe ich heute (3 Tage später) mein 2 Jahre altes Skagerrak Rad neu überholt abholen können. Es war 6 Wochen in der "Fahrradklinik Pallesen", ist wieder wie neu und ich kann endlich wieder Norvid fahren. Als Senior habe ich es mir vor 2 Jahren bauen lassen, mit Pinion und Gates Riemen und mit vertieftem Ober Rohr als Vorsorge zum leichteren Einstieg mal später. Habe ca. 10.000 km jetzt damit gefahren und bin Super zufrieden. Es passt alles, habe selten so wenig am Rad gebastelt, es war nicht notwendig.... Weiterlesen
Herzlichen Glückwunsch zum 25 jährigen Jubiläum, leider konnte ich nicht kommen. Dafür habe ich heute (3 Tage später) mein 2 Jahre altes Skagerrak Rad neu überholt abholen können. Es war 6 Wochen in der "Fahrradklinik Pallesen", ist wieder wie neu und ich kann endlich wieder Norvid fahren. Als Senior habe ich es mir vor 2 Jahren bauen lassen, mit Pinion und Gates Riemen und mit vertieftem Ober Rohr als Vorsorge zum leichteren Einstieg mal später. Habe ca. 10.000 km jetzt damit gefahren und bin Super zufrieden. Es passt alles, habe selten so wenig am Rad gebastelt, es war nicht notwendig. Im April hatte ich einen kleinen Rahmenschaden festgestellt. Angerufen, hingebracht, heute wieder abgeholt. Alles ohne viel Reden und bestens wiederhergestellt. Vielen Dank an Herrn Pallesen und sein Team und deren hervorragenden Service, auch noch nach dem Kauf, nur zu empehlen. Fritz Lorenzen, Hartenholm
Dietmar Eusterhus schrieb am 11. Juni 2017:
Hallo Herr Pallesen, meine herzlichsten Glückwünsche zum 25 jährigen Bestehen ihrer Manufaktur. Leider ist es mir nicht möglich an diesem Wochenende bei Ihnen vorbei zu schauen. Aber das hole ich auf meiner Radtour entlang der Elbe Ende Juni nach. Nach dem mir mein erstes Norwid Rad nach 15 Jahren und täglichem Gebrauch gestohlen wurde, habe ich nicht einen Moment überlegt ob ich mir wieder ein Norwid Rad bauen lasse. Und auch mit meinem zweiten Rad bin ich so zufrieden wie mit dem ersten. Ich kann nur sagen die Räder sind einfach super. Liebe Grüße Dietmar Eusterhus
Hallo Herr Pallesen, meine herzlichsten Glückwünsche zum 25 jährigen Bestehen ihrer Manufaktur. Leider ist es mir nicht möglich an diesem Wochenende bei Ihnen vorbei zu schauen. Aber das hole ich auf meiner Radtour entlang der Elbe Ende Juni nach. Nach dem mir mein erstes Norwid Rad nach 15 Jahren und täglichem Gebrauch gestohlen wurde, habe ich nicht einen Moment überlegt ob ich mir wieder ein Norwid Rad bauen lasse. Und auch mit meinem zweiten Rad bin ich so zufrieden wie mit dem ersten. Ich kann nur sagen die Räder sind einfach super. Liebe Grüße Dietmar Eusterhus
Regine schrieb am 7. Februar 2017:
Hallo Herr Pallesen, Nie wieder Kompromisse eingehen müssen!Die ersten kleinen Ausläufe bei winterlichen Temperaturen lassen erahnen wozu das Zweigespann im nahenden Frühling fähig sein wird. Zunächst brach leichte Panik aus. Ein um 2cm kürzeres Oberrohr gegenüber den älteren Gefährten und ein 3cm kürzer Vorbau-immerhin eine Differenz von 5cm! Kann das gutgehen? Um es vorwegzunehmen - Ja! Nachdem ich die richtige Sattelposition fand - ein Sq-lab 604 - kürzten wir den Moonlenker um ca. 1,5-2,0 cm insgesamt u. tauschten den 100 mm langen Vorbau gegen 110 mm.Zusätzlich entfernten wir noch 2 Spacer am Lenker,so das ich in eine sportlichere Sitzposition kam.... Weiterlesen
Hallo Herr Pallesen, Nie wieder Kompromisse eingehen müssen!Die ersten kleinen Ausläufe bei winterlichen Temperaturen lassen erahnen wozu das Zweigespann im nahenden Frühling fähig sein wird. Zunächst brach leichte Panik aus. Ein um 2cm kürzeres Oberrohr gegenüber den älteren Gefährten und ein 3cm kürzer Vorbau-immerhin eine Differenz von 5cm! Kann das gutgehen? Um es vorwegzunehmen - Ja! Nachdem ich die richtige Sattelposition fand - ein Sq-lab 604 - kürzten wir den Moonlenker um ca. 1,5-2,0 cm insgesamt u. tauschten den 100 mm langen Vorbau gegen 110 mm.Zusätzlich entfernten wir noch 2 Spacer am Lenker,so das ich in eine sportlichere Sitzposition kam. Tja,was soll ich sagen? Ich sass noch nie so gut auf einem Fahrrad! Auch wenn das Oberrohr den schnellen Durchstieg etwas erschwert - weil kurz und etwas hoch angesetzt - es ist schliesslich ein Trapez Reiserad das Stabilität verspricht. Die Kombination Pinion & Gates Riemen - ein Hochgenuss! Jetzt muss ich noch die Demontage der S&S Kupplung einüben und eine geeignete Transporttasche finden, damit es beim nächsten Ausflug mit Bahn & Bus nicht wieder heisst:"Zuuurückbleiben bitte"! Vielen Dank für dieses wunderbare Fahrrad. Liebe Grüsse aus Berlin:-) Regine Eicke
Matthias Fliegel schrieb am 8. März 2016:
Lieber Herr Pallesen! Herzlichen Glückwunsch zu dem Spiegel Artikel! Welche Fahrradmanufaktur kann das von sich behaupten? Es ist nun schon fast 10 Jahre alt und ich freue mich immer wieder auf mein Skagerrak Randonneur zu steigen und durch Berlin zu fahren. Vielen Dank und lieben Gruß Matthias Fliegel
Lieber Herr Pallesen! Herzlichen Glückwunsch zu dem Spiegel Artikel! Welche Fahrradmanufaktur kann das von sich behaupten? Es ist nun schon fast 10 Jahre alt und ich freue mich immer wieder auf mein Skagerrak Randonneur zu steigen und durch Berlin zu fahren. Vielen Dank und lieben Gruß Matthias Fliegel
Götz Hendricks schrieb am 10. August 2015:
Hallo, Herr Pallesen! Ich fahre seit mittlerweile 2 ¾ Jahren mein „Holsteiner Kaltblut“ (auf Basis des Modells Spitzbergen) bei jeder Gelegenheit - Arbeitsweg, Tagestouren, Radreisen, sogar bei Jedermannrennen. Es ist an der Zeit, sich zu bedanken für die hervorragende Arbeit, die Sie und Ihr Team leisten. Alles passt perfekt, die Laufeigenschaften sind hervorragend, selbst bei steilen Abfahrten mit Gepäck - immerhin bringen Rad, Mann und Gepäck runde 140 Kilo in Bewegung. Ich werde des Öfteren von Menschen angesprochen, die die Qualität dieses Rades erkennen und wissen wollen, wo man so etwas bekommt. Gern empfehle ich Sie weiter und hoffe, dass... Weiterlesen
Hallo, Herr Pallesen! Ich fahre seit mittlerweile 2 ¾ Jahren mein „Holsteiner Kaltblut“ (auf Basis des Modells Spitzbergen) bei jeder Gelegenheit - Arbeitsweg, Tagestouren, Radreisen, sogar bei Jedermannrennen. Es ist an der Zeit, sich zu bedanken für die hervorragende Arbeit, die Sie und Ihr Team leisten. Alles passt perfekt, die Laufeigenschaften sind hervorragend, selbst bei steilen Abfahrten mit Gepäck - immerhin bringen Rad, Mann und Gepäck runde 140 Kilo in Bewegung. Ich werde des Öfteren von Menschen angesprochen, die die Qualität dieses Rades erkennen und wissen wollen, wo man so etwas bekommt. Gern empfehle ich Sie weiter und hoffe, dass der eine oder andere dieser Empfehlung auch gefolgt ist…Götz Hendricks
Walter Schärf schrieb am 18. Juni 2015:
Fast 1700 km kreuz und quer durch Deutschland vom Norden bis München auf einem roten Skagerrak Randonneure mit Rohloff Nabe und Zahnriemen. Besser radfahren geht nicht! Außer Luft nachpumpen und Bremsen und Zahnriemen nachstellen nichts gewesen. Einstellungen von Herrn Pallensen absolut top, brauchte auch nicht einen mm verändern. Ein super schnelles Wohlfühlrad, das auch auf nicht asphaltierten Straßen eine gute Figur macht, selbst mit 30 kg Gepäck.
Fast 1700 km kreuz und quer durch Deutschland vom Norden bis München auf einem roten Skagerrak Randonneure mit Rohloff Nabe und Zahnriemen. Besser radfahren geht nicht! Außer Luft nachpumpen und Bremsen und Zahnriemen nachstellen nichts gewesen. Einstellungen von Herrn Pallensen absolut top, brauchte auch nicht einen mm verändern. Ein super schnelles Wohlfühlrad, das auch auf nicht asphaltierten Straßen eine gute Figur macht, selbst mit 30 kg Gepäck.
Christoph Büch schrieb am 8. Februar 2015:
Liebes Norwid-Team, 1996 habe ich bei euch den MTB-Rahmen Shoshone aus querovalisierten Noblex Rohren bauen lassen. Aufgebaut mit Campagnolo-, Mavic, Magura besitze ich ein Fahrrad mit traumhaften Fahreigenschaften und echter Langzeitqualität. Vielen Dank dafür! In näherer Zukunft werde ich mir von euch noch einen Rennradrahmen bauen lassen. Darauf freue ich mich schon. Macht so weiter: Steel is real!
Liebes Norwid-Team, 1996 habe ich bei euch den MTB-Rahmen Shoshone aus querovalisierten Noblex Rohren bauen lassen. Aufgebaut mit Campagnolo-, Mavic, Magura besitze ich ein Fahrrad mit traumhaften Fahreigenschaften und echter Langzeitqualität. Vielen Dank dafür! In näherer Zukunft werde ich mir von euch noch einen Rennradrahmen bauen lassen. Darauf freue ich mich schon. Macht so weiter: Steel is real!
Michael Jöst schrieb am 24. Oktober 2014:
Hatte das Limfjord Randonneur in einem Rad Magazin gesehen und mich sofort darin verliebt, der Testbericht war überzeugend. Habe mir auf der Basis ein schnelles Straßenbike bauen lasen. Es steht da wie ne Eins, fährt super und beschleunigt fast von alleine 🙂 meine Rennradkameraden staunen, wie leicht ich ihnen am Hinterrad klebe. Herr Pallesen gab tolle Tipps und Anregungen und merkte schnell, meine Körpermaße passen nicht zu dem von mir geplanten Bike. Tausend Dank dafür. Werde den Namen Norwid hier im Süden von D streuen.
Hatte das Limfjord Randonneur in einem Rad Magazin gesehen und mich sofort darin verliebt, der Testbericht war überzeugend. Habe mir auf der Basis ein schnelles Straßenbike bauen lasen. Es steht da wie ne Eins, fährt super und beschleunigt fast von alleine 🙂 meine Rennradkameraden staunen, wie leicht ich ihnen am Hinterrad klebe. Herr Pallesen gab tolle Tipps und Anregungen und merkte schnell, meine Körpermaße passen nicht zu dem von mir geplanten Bike. Tausend Dank dafür. Werde den Namen Norwid hier im Süden von D streuen.
Thomas Stiller schrieb am 14. Juli 2014:
Hallo liebes Norwid-Team, ich möchte mich hiermit noch mal bei euch allen für den den erstklassigen maßgefertigten gelöteten Stahl-Rahmen (Spitzbergen) bedanken. Mittlerweile hat das Rad etwa 4500 km seit April 2014 hinter sich, davon eine Radtour von 1580 km Länge mit ca. 18800 Höhenmetern nur nach nach oben… (10. Juni bis 2. Juli 2014)… Diese Tour habe ich in Bern (CH) begonnen, dann über Genf - Annecy (Frankreich) - Albertville - Briancon - Barcelonette - Nizza - Monaco - Cannes - Nizza die französischen Alpen überquert… Am 24. Juni ging es dann mit dem Zug von Nizza wieder nach Genf... Weiterlesen
Hallo liebes Norwid-Team, ich möchte mich hiermit noch mal bei euch allen für den den erstklassigen maßgefertigten gelöteten Stahl-Rahmen (Spitzbergen) bedanken. Mittlerweile hat das Rad etwa 4500 km seit April 2014 hinter sich, davon eine Radtour von 1580 km Länge mit ca. 18800 Höhenmetern nur nach nach oben… (10. Juni bis 2. Juli 2014)… Diese Tour habe ich in Bern (CH) begonnen, dann über Genf - Annecy (Frankreich) - Albertville - Briancon - Barcelonette - Nizza - Monaco - Cannes - Nizza die französischen Alpen überquert… Am 24. Juni ging es dann mit dem Zug von Nizza wieder nach Genf zurück, und anschließend weiter mit meinem Norwid-Traum-Rädle durch die Schweiz (25. Juni bis 2. Juli 2014) über viele viele Seen… ab Genf - Genfer See - Lac de la Gruyere - Thunersee - Brienzersee - Sarnersee - Vierwaldstättersee - Zugersee - Zürichersee - Bodensee (St. Margrethen) - Bodensee (Konstanz) und ab hier nach Hause über Sigmaringen nach Köngen (Region Stuttgart). Ich fahre mittlerweile seit 17 Jahren sehr viel Rad, es ersetzt im Endeffekt mein Auto (zu 95 %)… aber seitdem ich das Norwid-Rädle fahre, sind wie beim Jürgen Born alle körperlichen Beschwerden (Nacken, Rücken, Knie etc…) einfach weg. Das ist natürlich alles Einstellungssache (Lenkerhöhe, Lenkerbreite, Vorbaulänge, Sattelposition, Kurbellänge etc….) aber der richtige und vor allem passende Rahmen ist für mich die unersetzliche Basis dafür. Das Rad ist mir auf meiner Tour mehrmals aus welchen Gründen auch immer 🙂 mit ca. 50 kg Gepäck auch öfter umgefallen…(für alle die sich wundern wegen dem schweren Gepäck: als veganer Rohköstler habe ich etwa 20 kg Nüsse, Samen und Getreide mit mir rumgeschleppt… hinzu kamen noch Obst und Gemüse sowie Wasser für 1 bis 2 Tage … nochmal zusätzlich 5-10 kg…) und das über die französischen Alpen… es war hart, sehr sehr hart, aber dafür herzlich lange Aufstiege mit atemberaubender natürlicher Bergkulisse 🙂 Wiegetritt mit dem schweren Gepäck musste ich erst neu lernen… da die Fahreigenschaften natürlich anders sind wie beim Rennradfahren… aber es ist möglich… Die Gepäckträgeranlötstellen halten die dabei auftretenden Schwingungen anstandslos aus !!! 🙂 Ich habe auch das Gefühl, dass der gelötete Stahl-Rahmen absolute Top-Eigenschaften in Bezug auf die Verwindungssteifigkeit hat… Trotz Wiegetritt oder hartem sitzenden Tritt mit so viel Gepäck… alles läuft wie geschmiert, nichts knackt oder nervt. 3 Mal bin ich mit meiner rechten Fronttasche am zu hohen Bordstein während der Fahrt hängen geblieben… Die Tasche flog 2 mal weg 🙂 Aber alle Anlötstellen der Gepäckträger halten granatenmäßig ! Top Rahmenqualität ! nichts hat sich verbogen oder ähnliches… Vielen lieben Dank für den meisterhaften Rahmen ! Kann ich allen Interessenten weiter empfehlen. Grüße Thomas Stiller (aus Köngen - Region Stuttgart)
Jürgen Born schrieb am 29. Juni 2014:
Hallo zusammen, vor etwas über einem Jahr bekam ich mein (maßgefertigtes) Spitzbergen mit Wohlfühlausstattung (Magura HS33, Rohloff). Schon nach den ersten Ausfahrten bemerkte ich, daß mir etwas verloren gegangen war. Nämlich die Schmerzen im Rücken- und Nackenbereich. Dafür Dank an den Erbauer. Allerdings muß ich beichten, daß ich nach ein paar Monaten, um die Wartungsfreiheit auf die Spitze zu treiben, einen Kettenspanner (von Rohloff) montieren ließ. Das dauernde Nachspannen der Kette nervte etwas. Nun ist das Radl in meinen Augen perfekt. Ich hoffe es wird mir noch viele Jahre treue Dienste leisten. Gruß an Meister Pallesen und Team.
Hallo zusammen, vor etwas über einem Jahr bekam ich mein (maßgefertigtes) Spitzbergen mit Wohlfühlausstattung (Magura HS33, Rohloff). Schon nach den ersten Ausfahrten bemerkte ich, daß mir etwas verloren gegangen war. Nämlich die Schmerzen im Rücken- und Nackenbereich. Dafür Dank an den Erbauer. Allerdings muß ich beichten, daß ich nach ein paar Monaten, um die Wartungsfreiheit auf die Spitze zu treiben, einen Kettenspanner (von Rohloff) montieren ließ. Das dauernde Nachspannen der Kette nervte etwas. Nun ist das Radl in meinen Augen perfekt. Ich hoffe es wird mir noch viele Jahre treue Dienste leisten. Gruß an Meister Pallesen und Team.
Stefan Rackwitz schrieb am 19. März 2014:
Hallo Rudolf! Nun, nach 10 Jahren, ist es an der Zeit mich für das Thyra Rohloff zu bedanken. Über Stock und Stein hat mich mein Traum aus Stahl in die tollsten Gegenden (auch abseits aller Pfade) begleitet. Stets ist mein Norwid-Thyra ein zuverlässiger begleiter. Vielen Dank für die tolle Arbeit! Weiter So! Stefan Rackwitz / Limburg (Taunus-Westerwald)
Hallo Rudolf! Nun, nach 10 Jahren, ist es an der Zeit mich für das Thyra Rohloff zu bedanken. Über Stock und Stein hat mich mein Traum aus Stahl in die tollsten Gegenden (auch abseits aller Pfade) begleitet. Stets ist mein Norwid-Thyra ein zuverlässiger begleiter. Vielen Dank für die tolle Arbeit! Weiter So! Stefan Rackwitz / Limburg (Taunus-Westerwald)
nico schrieb am 2. September 2013:
Hallo Norwid-Team! Inzwischen bin ich von meiner 2-wöchigen Tour durch Südschweden, Dänemark und Norddeutschland zurück. Mein Kattegat hat sich einfach super gefahren! Mit der Rohloff ist das Rad einfach zu 100% sorglos! Danke für dieses klasse Bike! 🙂 nico P.S.: Bald stelle ich auch ein paar Berichte und Bilder von meiner Tour auf unseren Blog online!
Hallo Norwid-Team! Inzwischen bin ich von meiner 2-wöchigen Tour durch Südschweden, Dänemark und Norddeutschland zurück. Mein Kattegat hat sich einfach super gefahren! Mit der Rohloff ist das Rad einfach zu 100% sorglos! Danke für dieses klasse Bike! 🙂 nico P.S.: Bald stelle ich auch ein paar Berichte und Bilder von meiner Tour auf unseren Blog online!
Pete schrieb am 20. August 2013:
hi, hab gerde die erste tour mit dem gotland unternommen.abslout fantastisches bike 🙂 danke & greetz Pete
hi, hab gerde die erste tour mit dem gotland unternommen.abslout fantastisches bike 🙂 danke & greetz Pete
Roman Brünnet schrieb am 9. März 2013:
Hallo liebes Norwid Team, Ich habe die ersten KM mit meinem neuen Roten Gotland Rad gefahren.Das Rad ist mir auf den Leib geschneidert,ich habe mich noch nie so wohl gefühlt auf einem Rad und das von der ersten Minute an. Da schläft nichts ein und es drückt auch nichts.In Verbindung mit der Rohloff Nabenschaltung und den Magura Scheibenbremsen und einem Brooks Sattel ist das PERFEKTE RAD geboren.Der Geradeauslauf ist sensationell das Rad läuft wie auf Schienen. Vielen Dank für die tolle Arbeit
Hallo liebes Norwid Team, Ich habe die ersten KM mit meinem neuen Roten Gotland Rad gefahren.Das Rad ist mir auf den Leib geschneidert,ich habe mich noch nie so wohl gefühlt auf einem Rad und das von der ersten Minute an. Da schläft nichts ein und es drückt auch nichts.In Verbindung mit der Rohloff Nabenschaltung und den Magura Scheibenbremsen und einem Brooks Sattel ist das PERFEKTE RAD geboren.Der Geradeauslauf ist sensationell das Rad läuft wie auf Schienen. Vielen Dank für die tolle Arbeit
Stefan Burtscher schrieb am 22. November 2012:
Hallo Herr Pallesen. Mein neues Skagerrak fährt sich wunderbar. Ich bin noch nie so ein perfektes Fahrrad gefahren - es mach unheimlich Spaß. Der wunderschöne Rahmen - genau auf meine Größe gebaut - mit Rohloff, Magurabremsen, Syntacevorbau, SON-Nabendynamo und den leichten Laufrädern von Mavic fühlen sich an wie ein Maßanzug. Herzlichen Dank!!!
Hallo Herr Pallesen. Mein neues Skagerrak fährt sich wunderbar. Ich bin noch nie so ein perfektes Fahrrad gefahren - es mach unheimlich Spaß. Der wunderschöne Rahmen - genau auf meine Größe gebaut - mit Rohloff, Magurabremsen, Syntacevorbau, SON-Nabendynamo und den leichten Laufrädern von Mavic fühlen sich an wie ein Maßanzug. Herzlichen Dank!!!
Lajos Karacz schrieb am 10. September 2011:
Hallo Herr Pallesen, mein neues Fahrrad ist ein Traum! Die Kombination Thyra und Rohloff ist nicht zu übertreffen. Vielen Dank an Sie und Ihr Team. Alles Gute aus Norderstedt. Lajos Karacz
Hallo Herr Pallesen, mein neues Fahrrad ist ein Traum! Die Kombination Thyra und Rohloff ist nicht zu übertreffen. Vielen Dank an Sie und Ihr Team. Alles Gute aus Norderstedt. Lajos Karacz
Lutz Winkler schrieb am 28. August 2011:
Hallo Herr Pallesen, Ende Juli konnte ich mein Skagerrak abholen und nach Hamburg im Nieselregen fahren. Kurz danach bin ich damit auf Radreise durch Deutschland aufgebrochen und jetzt nach 1.600km zurück. Keine Panne trübte das schöne Fahrgefühl. Die Rohloff Speedhub ist eine Wucht. Es fährt sich einfach super. Bauen Sie weiter so schöne Fahrräder. Es lohnt sich bestimmt. Vielleicht sieht man sich wieder auf der nächsten ADFC-Fahrradmesse in Hamburg. Herzliche Grüße aus Hamburg. Lutz Winkler
Hallo Herr Pallesen, Ende Juli konnte ich mein Skagerrak abholen und nach Hamburg im Nieselregen fahren. Kurz danach bin ich damit auf Radreise durch Deutschland aufgebrochen und jetzt nach 1.600km zurück. Keine Panne trübte das schöne Fahrgefühl. Die Rohloff Speedhub ist eine Wucht. Es fährt sich einfach super. Bauen Sie weiter so schöne Fahrräder. Es lohnt sich bestimmt. Vielleicht sieht man sich wieder auf der nächsten ADFC-Fahrradmesse in Hamburg. Herzliche Grüße aus Hamburg. Lutz Winkler
Joachim Lenoir schrieb am 11. August 2011:
Ein fröhliches Hallo aus dem Elsaß ! Mein "New-Line / Noblex" feiert bald zwanzigsten Geburtstag und wurde dieses Jahr nach mehr als 160.000 km (!) neu aufgebaut.. mit neuer Pallesen Gabel Ahead, Dura Ace 7800 und klassischen Mavic SUP Ceramic... Gibts ein schöneres zeitloseres Rad ? Ich glaube nicht *lächel DANKE ! Joachim Lenoir
Ein fröhliches Hallo aus dem Elsaß ! Mein "New-Line / Noblex" feiert bald zwanzigsten Geburtstag und wurde dieses Jahr nach mehr als 160.000 km (!) neu aufgebaut.. mit neuer Pallesen Gabel Ahead, Dura Ace 7800 und klassischen Mavic SUP Ceramic... Gibts ein schöneres zeitloseres Rad ? Ich glaube nicht *lächel DANKE ! Joachim Lenoir